Artikel 0
+ 41 (0) 32 511 64 93 Info@mobsya.org

Unser Ziel

Erstellung von Produkten und Dienstleistungen, die jungen Menschen dabei helfen, digitale Technologien und Wissenschaft zu entdecken

Mission

Wir wollen allen und jedem erlauben, Neugier und einen kritischen Geist im Angesicht digitaler Technologien zu entwickeln, indem wir sie entmystifizieren und jedem einzelnen erlauben, sie zu meistern. Durch die Zusammenarbeit mit der akademischen Welt, schlagen wir Produkte wissenschaftlich validiert und in einem Open-Source-Ökosystem entwickelt vor.

 

Geschichte

Der gemeinnützige Verein Mobsya wurde 2010 von Michael Bonani, Mariza Freire, Stéphane Magnenat und Francesco Mondada, allen Mitgliedern der MOBOTS Gruppe der Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) gegründet. Ihr Hauptziel war es, die kommerziellen und industriellen Teile des Thymio-Projekts zu übernehmen, um diesen Roboter auf der ganzen Welt verbreiten zu können.

Von Anfang an hat Mobsya in einem Open-Source-Ökosystem gearbeitet, das sich aus Universitäten, Hochschulen wie auch Einzelpersonen zusammensetzt, die bereit sind, zum Projekt beizutragen. Thymio war dann in der Lage, mehr als ein Roboter zu werden und wurde zu einem Produkt, das auf drei Säulen basiert: Hardware, Software und pädagogische Aktivitäten.

Am Anfang nutzte Mobsya unter anderem die Hilfe der Loterie Romande, um die ersten Roboter zu produzieren. 2014 beschloss der Verein, seine Vision zu professionalisieren und zu verwirklichen. Nach einigen Jahren konnte Mobsya wachsen und durch den Vertrieb des Thymio auch leben.

Aktuelle Mitglieder und Mitarbeiter

Christophe Barraud

Vorsitzender, Mitglied des Ausschusses

Dr. Michael Bonani

Mitglied des Ausschusses, Gründungsmitglied

Paolo Rossetti

Mitglied des Ausschusses

Prof. Francesco Mondada

Gründungsmitglied

Dr. Fanny Riedo

Mitarbeiterin

Claire Larrieu

Mitarbeiterin

Vincent Becker

Mitarbeiter

Corentin Jabot

Beauftragter

Kontaktieren Sie uns

Adresse

Association Mobsya
Chemin du Closel 3
1020 Renens
Suisse